Neuigkeiten

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

23.08.2017 15:15

Zahlreiche Outback-Events finden in den kommenden Monaten statt

Yabbi- und Plumpsklo-Rennen, Bullen- und Pferdereiten im Outback, Zäune ohne Hilfsmittel bauen, Live-Musik und Straßenmärkte - bei den Events, die in den kommenden Monaten in Queensland stattfinden, ist für jeden etwas dabei!

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.09.2017 09:11 von Barbara Barkhausen

Die letzte Ruhestätte eines großen Entdeckers

Bisher war das Schicksal des Seefahrers Jean-François de La Pérouse ungeklärt. Der Franzose landete wie vor ihm der Brite Cook in Australien, doch danach verläuft sich seine Spur im Pazifik. Jetzt ist ein Wissenschaftler jedoch auf Beweise gestoßen, was dem Franzosen widerfahren sein könnte.

Weiterlesen …

28.08.2017 11:09 von Barbara Barkhausen

Ein Jahr ohne Supermarkt

Ein Australier hat versucht, 365 Tage lang nur das zu verspeisen, was er anpflanzte, jagte oder fischte.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Achtung Maut!

Maut in Australien Gelegentlich kann es Ihnen in Australien passieren, dass Sie über eine Mautstraße kommen. Einige der Highways, Brücken und Tunnel wurden nämlich privat finanziert und verlangen deshalb eine Nutzungsgebühr, die sogenannte Road Toll. In der Regel weisen große blaue Schilder auf kommende Mautstraßen hin und zeigen Ihnen an, wann die letzte mögliche Abfahrt vor der Toll Road kommt. Die meisten Toll Roads werden auch als Motorway bezeichnet.

Bevor sie sich auf den Weg machen - mit eigenem oder mit dem Mietwagen - sollten Sie sich nach den Anbietern erkundigen, denen die Mautstraßen gehören. Seit 2013 kann man die Gebühren nämlich nicht mehr bar bezahlen, sondern ausschließlich über ein Kontosystem. Dazu melden Sie sich bei dem entsprechenden Anbieter, dessen Straße, Tunnel oder Brücke Sie nutzen möchten, an. Bisher sind die gebührenpflichtigen Straßen auf die Regionen um Sydney, Melbourne und Brisbane beschränkt.

Sind sie unangemeldet über eine der Mautstraßen gekommen, keine Panik. Sie haben in der Regel zwei bis drei Tage Zeit, um sich nachträglich anzumelden. Telefonnummern und Onlineseiten werden häufig durch große Schilder auf den Motorways angegeben.

Wenn Sie wissen, dass sie eine der gebührenpflichtigen Abschnitte nutzen möchten (beispielsweise eine Fahrt über die Harbour Bridge in Sydney), dann schauen Sie vorher auf den Seiten der Anbieter vorbei und melden sich an.

Informationen finden Sie unter anderem:
Für Sydney unter www.rms.nsw.go.au
Für Brisbane unter www.govia.com.au
Für Melbourne unter www.citylink.com.au


Text: Melanie Schmidt

Bild: M1 Monash Freeway (AS 1979, cc by 2.0)