Neuigkeiten

10.11.2017 06:02

Remembrance Day in Australien

Der 11. November ist in Australien ein besonderer Tag. Anders als in Deutschland, wo an diesem Tag um 11:11 Uhr die fünfte Jahreszeit beginnt, steht Down Under um 11 Uhr für zwei Minuten still.

Weiterlesen …

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

23.10.2017 11:04 von Barbara Barkhausen

Mit 103 Jahren täglich zur Arbeit

David Goodall ist Australiens ältester Wissenschaftler. Der Botaniker arbeitet nach wie vor an einer australischen Universität, und das obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr bezahlt wird. Allerdings gönnt sich der 103-Jährige ein Drei-Tage-Wochenende. Als die Universität ihn vor einem Jahr in den Ruhestand zwingen wollte, kämpfte er um seinen Job – und gewann.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Tierisch gut: der Australian Reptile Park

 

 

In der Nähe von Gosford an der Central Coast, ca. eine Stunde von Sydney entfernt, befindet sich der Australian Reptile Park, ein wirklich außergewöhnlicher Zoo, der eine der größten Reptilien-Sammlungen Australiens bietet. Umgeben von australischem Buschland kann man hier Salz- und Frischwasser-Krokodile und sogar Alligatoren bewundern sowie verschiedene Schlangen- und Spinnenarten mal aus der Nähe anschauen. Der Park bietet ein umfangreiches Entertainment-Programm, um die unterschiedlichen Tierarten kennen zu lernen. Einzigartig ist wohl das Melken der giftigen Trichternetz-Spinne. Informativ sind auch die Tipps, was zu tun ist, wenn man doch mal zuhause Besuch von der Funnel Web Spider bekommt.


Neben den Shows mit den gefährlichen Tieren ist auch die Fütterung der eher harmlosen Galapagos-Schildkröte sehr beliebt. Es gibt so viele Aufführungen und Fütterungen, dass man locker den ganzen Tag in dem schön gestalteten Zoo verbringen kann.

Neben den Reptilien kann man im Australian Reptile Park auch viele weitere heimische Tiere erleben:: Koalas, Kängurus, Echidnas, Wombats, Dingos, Schnabeltiere, Cassowaries und viele weitere Tierarten Australiens sind hier vertreten, häufig  zahlreiche Jungtiere. Erst im Juli ist ein kleines Koala-Joey auf die Welt gekommen. Man sollte einen großen Proviant-Korb mitnehmen, denn in der Anlage gibt es einen idyllischen Picknick-Platz, an dem sich auch die Kängurus sehr gerne aufhalten. Allerdings muss man hier aufpassen, dass die Emus nicht mitfuttern. Es gibt aber auch ein Café im Zoo. Wer ein besonderes Souvenir mit nach Hause nehmen möchte: man kann sich mit einem Wombat auf dem Arm oder einer Schlange um den Hals fotografieren lassen. Die Fotos sind nicht im Eintrittspreis inbegriffen. Der Park ist täglich (Ausnahme Christmas Day am 25. 12.) von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 24,50 $ für Erwachsene, 12,00 $ für Kinder. Die Zoo-Adresse ist Pacific Highway, Somersby.