Neuigkeiten

10.11.2017 06:02

Remembrance Day in Australien

Der 11. November ist in Australien ein besonderer Tag. Anders als in Deutschland, wo an diesem Tag um 11:11 Uhr die fünfte Jahreszeit beginnt, steht Down Under um 11 Uhr für zwei Minuten still.

Weiterlesen …

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

23.10.2017 11:04 von Barbara Barkhausen

Mit 103 Jahren täglich zur Arbeit

David Goodall ist Australiens ältester Wissenschaftler. Der Botaniker arbeitet nach wie vor an einer australischen Universität, und das obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr bezahlt wird. Allerdings gönnt sich der 103-Jährige ein Drei-Tage-Wochenende. Als die Universität ihn vor einem Jahr in den Ruhestand zwingen wollte, kämpfte er um seinen Job – und gewann.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Broken Hill - Das Tor zum Outback

Broken Hill ist eine alte Bergbaustadt im Herzen des Outbacks von New South Wales. Sie wurde 1883 vom deutschstämmigen Charles Rasp gegründet und galt um 1900 als größte Silber-, Zink-, und Bleiquelle der Welt. Auch heute sind viele der Minen wieder aktiv.

 

Neben dem ausgeprägten Bergbau besticht Broken Hill vor allem mit der Vielfalt an umliegenden Attraktionen: Die berühmten Living Desert Skulpturen - Sandsteinfiguren, die verschiedene Farbtöne im Licht der untergehenden Sonne annehmen, aber auch alte australische Traditionen, die in anderen Städten längst verschwunden sind, Geisterstädte oder einige der schönsten Nationalparks von New South Wales finden sich in und um Broken Hill.

 

Vor allem der nur 110 Kilometer südöstlich entfernte Kinchega Nationalpark, eine Mischung aus ausgetrocknetem Wüstengebiet und lebendiger Seenlandschaft, wird zum irdischen Vogel-Paradies, wenn die Seen mit Wasser gefüllt sind.

 

Wenn Sie es aber lieber trocken und sandig mögen, ist der Sturt Nationalpark genau das Richtige für Sie. Nicht umsonst nennt man die Stadt Broken Hill auch das Tor zum Outback von New South Wales. Denn von hier aus starten Sie in das Outback, wie es im Buche steht: Trockenes Buschland, flache, rotbraune Erde und die größte Chance einem imposanten Riesenkänguru zu begegnen. Ganz im Westen des Parks wird dann der harte Wüstenboden von den fulminanten Sanddünen der Strzelecki-Wüste abgelöst - Outback pur!

 

Bild: Simon Yeo