Neuigkeiten

20.12.2017 14:31

Touristin wird beim Filmen von Krokodil angegriffen

Beobachten Sie auch gerne Tiere? Dass man dabei nicht alles um sich herum vergessen darf, mussten jetzt zwei Frauen am eigenen Leib erfahren.

Weiterlesen …

11.12.2017 11:53

Aboriginal Art in München

Malend und singend die Welt erklären

Weiterlesen …

Sydney-Blog

11.12.2017 11:15 von Barbara Barkhausen

Mit dem Kinderwagen durchs Outback

Das heiße Outback Australiens kann lebensgefährlich sein. Doch eine Familie aus Sydney durchquerte es nun zu Fuß mit der einjährigen Tochter im Kinderwagen. Familienabenteuer oder einfach nur unverantwortlich?

Weiterlesen …

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Devils Marbles/ Karlu Karlu - Runde Steine in der flachen Wüste

Mitten im Outback befindet sich ein wichtiger Ort der Aborigines: die Devil`s Marbles/ Karlu Karlu. "Murmeln des Teufels" heißt diese heilige Stätte übersetzt. Laut dem Glauben des Kaytetye-Volkes sollen hier - 400 Kilometer nördlich von Alice Springs - die Eier der Regenbogenschlange liegen. Der Schlange, die sich durch Australien schlängelte und dabei Flüsse und Gebirge geschaffen haben soll - so heißt es jedenfalls in den überlieferten Traumpfaden der Aborigines.

 

Wissenschaftler gehen allerdings davon aus, dass die mehr als 1.000 runden Granitfelsen durch Verwitterungsformen und Erosion entstanden sind. Auch wenn diese Prozesse an anderen Orten weltweit aufgetreten sind, gibt es dennoch keinen vergleichbaren Platz, bei dem es so viele runde Steine gibt, die zudem sehr groß sind. Viele der Felsen haben einen Durchmesser von bis zu sechs Metern.
 
Nicht nur wegen ihrer Bedeutung für die Aborigines und der einzigartigen Stellung in der Geologie lohnt sich ein Besuch dieser "Teufelsmurmeln". Es macht vor allem Spaß, nach der flachen Wüstenlandschaft wieder etwas vor sich zu haben und zwischen dem großen Murmel-Labyrinth zu wandern. Ähnlich wie im Uluru-Kata-Tjuta-Nationalpark kann man hier ein wunderschönes Farbspiel bei Sonnenauf- oder -untergang erleben.
 
Devils Marbles/ Karlu Karlu. Stuart Highway, Davenport, Northern Territory 0872.