Neuigkeiten

20.07.2017 10:46

Cairns Museum feiert große Wiedereröffnung

Das Museum wurde zwei Jahre renoviert und komplett rundumerneuert. Nun öffnet das Haus in frischem Glanz. Besucher erfahren Wissenswertes über die Entwicklung der Stadt und der gesamten Region

Weiterlesen …

17.07.2017 09:56

Im Westen viel Neues

In Westaustralien wächst das touristische Angebot stetig und mit ihm die Besucherzahlen

Weiterlesen …

Sydney-Blog

12.07.2017 08:31 von Barbara Barkhausen

Port Stephens - Wo die Delfine planschen

Heute schicke ich euch sonnige Feriengrüße aus dem “bitterkalten” 20 Grad Winter hier in Australien.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Riesiges Sandparadies: Fraser Island

 

Fraser Island gehört zum Bundesstaat Queensland und ist mit einer Fläche von 1840 Quadratkilometern  die größte Sandinsel der Welt. Sie ist 120 km lang und durchschnittlich 15 km breit. In der Sprache der Aborigines heißt die Sandinsel K’gari, was „Paradies“ bedeutet - ein wirklich treffender Name.

Fraser Island liegt am südlichen Ende des Great Barrier Reef. Gewaltige Dünen, subtropischer Regenwald, ausgedehnte Mangroven und tiefblaue Frischwasser-Seen machen den Aufenthalt hier zu einem besonderen Erlebnis. Und nicht zu vergessen die bunten Sandfelsen und die kilometerlangen Strände. Am Seventy-Five Mile Beach ist man allerdings nicht allein: er dient sowohl als Highway als auch als Landebahn. Die Insel ist nur mit Allrad-Fahrzeugen befahrbar, man erreicht sie per Autofähre von Hervey Bay oder vom Rainbow Beach aus. Ein Großteil der Insel, die für ihre große Dingo-Population bekannt ist, gehört zum Great Sandy National Park. Neben Dingos kann man in dem Sandparadies auch noch Wallabies, Lizzards, Possums und Flying Foxes beobachten. Auch wenn Dingos wie treue Hunde aussehen, sollte man ihnen nicht zu nahe kommen, denn sie können ganz schön gefährlich werden. Wer zeltet, sollte Lebensmittel so gut verstauen, dass sie für Dingos unerreichbar sind, denn jede Art von Proviant lockt die Tiere an.

Auf der Insel zu zelten ist absolut empfehlenswert, es gibt sehr idyllisch gelegene Zeltmöglichkeiten wie z. B. das Bush Camps Central Station. Wer eine feste Unterkunft vorzieht: Das Kingfisher Resort bietet Komfort inmitten herrlicher Natur. Im Eurong Village gibt es zwar Einkaufsmöglichkeiten, aber zu enormen Preisen, also besser auf dem Festland einkaufen und vor allem auch auftanken. Denn die abwechslungsreiche Insel lädt durchaus für ein paar Tage zum Verweilen ein. Seit 1992 gehört Fraser Island zum UNESCO-Weltnaturerbe.