Neuigkeiten

20.07.2017 10:46

Cairns Museum feiert große Wiedereröffnung

Das Museum wurde zwei Jahre renoviert und komplett rundumerneuert. Nun öffnet das Haus in frischem Glanz. Besucher erfahren Wissenswertes über die Entwicklung der Stadt und der gesamten Region

Weiterlesen …

17.07.2017 09:56

Im Westen viel Neues

In Westaustralien wächst das touristische Angebot stetig und mit ihm die Besucherzahlen

Weiterlesen …

Sydney-Blog

12.07.2017 08:31 von Barbara Barkhausen

Port Stephens - Wo die Delfine planschen

Heute schicke ich euch sonnige Feriengrüße aus dem “bitterkalten” 20 Grad Winter hier in Australien.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Gänseblümchen und Spiegeleier

Moment, an irgendetwas erinnert diese Wildblume. Finden Sie nicht auch, dass sie genauso ausschaut wie ein Spiegelei? Genau genommen erinnert sie an ein zu groß geratenes Gänseblümchen und ein Spiegelei. Deshalb wurde sie umgangssprachlich wohl auch auf den Namen Poached Egg Daisy getauft.

 

Die Pflanzen aus der Familie der Gänseblümchen wachsen auf sandigem Untergrund. Jede einzelne Pflanze, deren Blüte um die 4 cm im Durchschnitt misst, wird 15 bis 50 cm hoch. Der eigentliche Name der Pflanze ist Polycalymma stuartii, sie wurde nach dem schottischen Entdecker und Landvermesser John McDouall Stuart benannt. Im Frühling findet man sie im Zentrum von Australien in den Regionen des Outback von Queensland, New South Wales, Victoria, Südaustralien und dem Northern Territory. In regenreichen Monaten gibt es ganze Teppiche dieser Blumen, die dann den roten Boden für eine Zeit in ein kleines Meer aus Weiß und Gelb verwandeln. Dabei werden Dünenketten zu weiß-gelben Wellen.

 

Text: Dorothée Lefering, Bild: Sydney oats