Neuigkeiten

10.11.2017 06:02

Remembrance Day in Australien

Der 11. November ist in Australien ein besonderer Tag. Anders als in Deutschland, wo an diesem Tag um 11:11 Uhr die fünfte Jahreszeit beginnt, steht Down Under um 11 Uhr für zwei Minuten still.

Weiterlesen …

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

23.10.2017 11:04 von Barbara Barkhausen

Mit 103 Jahren täglich zur Arbeit

David Goodall ist Australiens ältester Wissenschaftler. Der Botaniker arbeitet nach wie vor an einer australischen Universität, und das obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr bezahlt wird. Allerdings gönnt sich der 103-Jährige ein Drei-Tage-Wochenende. Als die Universität ihn vor einem Jahr in den Ruhestand zwingen wollte, kämpfte er um seinen Job – und gewann.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Gingerbread Man Biscuits

Die Basis für die in Australien so beliebten Gingerbread-Man-Plätzchen ist ein klassisches Mürbeteig-Rezept. Und es braucht nur wenige Zutaten mehr für die in Australien weit verbreitete Ingwer-Variante. Wer nicht so gerne Ingwer mag, kann das einfache und auch sehr leckere Basisrezept versuchen. Natürlich funktioniert das Rezept auch mit anderen Ausstech-Formen. Aber wer es Original Down Under an Weihnachten haben möchte, nutzt die Gingerbread-Man-Form. Alternativ geht auch eine kleine Teddy-Backform, dann muss man einfach etwas nachformen.

Zutaten Basis-Teig:
250g Butter
2/3 Cup Zucker
2 Teelöffel Vanille Essenz
2 Cups Mehl
½ Cup Reismehl


Für die Ingwer-Variante:
3 Teelöffel Ingwer-Pulver
2 Esslöffel Golden Syrup (flüssiger Honig geht auch)
¼ Cup Reismehl

Zubereitung
Backbleche mit Backpapier auslegen. Ofen auf 160° C vorheizen. Butter, Zucker und Vanille Essenz in eine Schüssel geben und mit dem elektrischen Mixer verrühren bis eine glatte Masse entstanden ist. Mehl und Reismehl unterrühren. Ingwer und Golden Syrup hinzufügen und ca. 2 Minuten mit dem Mixer verquirlen oder so lange bis sich alles gut verbunden hat. Den Extra-Cup Reismehl ebenfalls gut unterheben. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen, er sollte etwa 3 mm dünn sein. Plätzchen ausstechen und auf die vorbereiteten Backbleche legen, es sollte ein Abstand von 2 cm zwischen den Plätzchen sein. Die Backzeit beträgt 5 bis 8 Minuten oder bis sie goldbraun sind. Die Gingerbread-Man Biscuits noch 5 Minuten auf dem Backblech liegen und dann auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Tipp: Damit der Gingerbread-Man auch „angezogen“ wirkt, mit Lebensmittelfarbe oder Puderzucker-Mixtur dekorieren, dafür müssen die Plätzchen vollständig ausgekühlt sein.