Neuigkeiten

20.12.2017 14:31

Touristin wird beim Filmen von Krokodil angegriffen

Beobachten Sie auch gerne Tiere? Dass man dabei nicht alles um sich herum vergessen darf, mussten jetzt zwei Frauen am eigenen Leib erfahren.

Weiterlesen …

11.12.2017 11:53

Aboriginal Art in München

Malend und singend die Welt erklären

Weiterlesen …

Sydney-Blog

11.12.2017 11:15 von Barbara Barkhausen

Mit dem Kinderwagen durchs Outback

Das heiße Outback Australiens kann lebensgefährlich sein. Doch eine Familie aus Sydney durchquerte es nun zu Fuß mit der einjährigen Tochter im Kinderwagen. Familienabenteuer oder einfach nur unverantwortlich?

Weiterlesen …

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Gingerbread Man Biscuits

Die Basis für die in Australien so beliebten Gingerbread-Man-Plätzchen ist ein klassisches Mürbeteig-Rezept. Und es braucht nur wenige Zutaten mehr für die in Australien weit verbreitete Ingwer-Variante. Wer nicht so gerne Ingwer mag, kann das einfache und auch sehr leckere Basisrezept versuchen. Natürlich funktioniert das Rezept auch mit anderen Ausstech-Formen. Aber wer es Original Down Under an Weihnachten haben möchte, nutzt die Gingerbread-Man-Form. Alternativ geht auch eine kleine Teddy-Backform, dann muss man einfach etwas nachformen.

Zutaten Basis-Teig:
250g Butter
2/3 Cup Zucker
2 Teelöffel Vanille Essenz
2 Cups Mehl
½ Cup Reismehl


Für die Ingwer-Variante:
3 Teelöffel Ingwer-Pulver
2 Esslöffel Golden Syrup (flüssiger Honig geht auch)
¼ Cup Reismehl

Zubereitung
Backbleche mit Backpapier auslegen. Ofen auf 160° C vorheizen. Butter, Zucker und Vanille Essenz in eine Schüssel geben und mit dem elektrischen Mixer verrühren bis eine glatte Masse entstanden ist. Mehl und Reismehl unterrühren. Ingwer und Golden Syrup hinzufügen und ca. 2 Minuten mit dem Mixer verquirlen oder so lange bis sich alles gut verbunden hat. Den Extra-Cup Reismehl ebenfalls gut unterheben. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen, er sollte etwa 3 mm dünn sein. Plätzchen ausstechen und auf die vorbereiteten Backbleche legen, es sollte ein Abstand von 2 cm zwischen den Plätzchen sein. Die Backzeit beträgt 5 bis 8 Minuten oder bis sie goldbraun sind. Die Gingerbread-Man Biscuits noch 5 Minuten auf dem Backblech liegen und dann auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Tipp: Damit der Gingerbread-Man auch „angezogen“ wirkt, mit Lebensmittelfarbe oder Puderzucker-Mixtur dekorieren, dafür müssen die Plätzchen vollständig ausgekühlt sein.