Neuigkeiten

10.11.2017 06:02

Remembrance Day in Australien

Der 11. November ist in Australien ein besonderer Tag. Anders als in Deutschland, wo an diesem Tag um 11:11 Uhr die fünfte Jahreszeit beginnt, steht Down Under um 11 Uhr für zwei Minuten still.

Weiterlesen …

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

23.10.2017 11:04 von Barbara Barkhausen

Mit 103 Jahren täglich zur Arbeit

David Goodall ist Australiens ältester Wissenschaftler. Der Botaniker arbeitet nach wie vor an einer australischen Universität, und das obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr bezahlt wird. Allerdings gönnt sich der 103-Jährige ein Drei-Tage-Wochenende. Als die Universität ihn vor einem Jahr in den Ruhestand zwingen wollte, kämpfte er um seinen Job – und gewann.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Great Central Road - Ein wahres Australienerlebnis

Sie kennen ganz sicher den Stuart Highway, der den Norden und den Süden des Kontinents mitten durch das Rote Zentrum verbindet. Eine gut gepflasterte Straße, die Touristen mit jeder Art Fahrzeug eine komfortable Reise ermöglicht zum vielleicht berühmtesten Wahrzeichen Australiens, dem Uluru. Aber kennen Sie auch den australischen Outback Highway und die Great Central Road?
 
Als ungepflasterte Schotterpiste durch das Outback ist die Great Central Road ein wahres Australienerlebnis! Man könnte sagen, dass sie die direkte Verbindung von Perth zum Uluru ist. Aussies würden die 1.000 Kilometer lange Strecke auch Abkürzung nennen.
 
Die Great Central Road ist Teil des Outback Highways, der vom Nordosten in Queensland bis in den Süden von Western Australia führt. Die authentische Schotterpiste startet in Laverton, WA, und führt über die Kata Tjuta und den Uluru bis nach Yulura, dem kleinen Outback-Ort ganz in der Nähe der Touristenattraktionen.
 
Wer diese Strecke fahren möchte, sollte bedenken, dass die Great Central Road nur für Allrad-Fahrzeuge zugelassen ist. Denn damit reisen Sie sicher und können Attraktionen wie Empress Springs abseits der Straße erkunden. Heute sind auch immer wieder 2-WD-Autos und -Camper auf der Wüstenstraße unterwegs. Aber Vorsicht: Nachdem es geregnet hat, kann die Straße an mancher Stelle zum tiefen Wasserloch werden, das Sie meistern müssen, und auch die Verwaschungen entlang der Piste sind nicht immer mühelos zu befahren!
 
Trotz mancher Strapazen lohnt sich die Fahrt durch eine der einsamsten Regionen dieser Welt. Genießen Sie eine abenteuerliche Reise zwischen der Großen Victoriawüste und der Gibsonwüste und erleben Sie das weite Outback, den roten Sand, die tiefen Wasserlöcher und den staubigen Schotter. Hier ist es so australisch wie kaum anderswo. Und für Unterhaltung auf der Fahrt sorgen neben dem beeindruckenden Buschland und vielen historischen Orten vor allem wilde Kamele und zurückgelassene Autos in den verschiedensten Farben und Varianten.

 

 

Bild: Alessandro