Neuigkeiten

20.07.2017 10:46

Cairns Museum feiert große Wiedereröffnung

Das Museum wurde zwei Jahre renoviert und komplett rundumerneuert. Nun öffnet das Haus in frischem Glanz. Besucher erfahren Wissenswertes über die Entwicklung der Stadt und der gesamten Region

Weiterlesen …

17.07.2017 09:56

Im Westen viel Neues

In Westaustralien wächst das touristische Angebot stetig und mit ihm die Besucherzahlen

Weiterlesen …

Sydney-Blog

12.07.2017 08:31 von Barbara Barkhausen

Port Stephens - Wo die Delfine planschen

Heute schicke ich euch sonnige Feriengrüße aus dem “bitterkalten” 20 Grad Winter hier in Australien.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Störche - Jaribus

Jaribus sind australische Störche, leider sind sie nicht mehr allzu verbreitet. Da Jaribus sehr stark auf Umwelteinflüsse reagieren und rund um ihre Brutplätze sehr viel Ruhe benötigen, zählen sie heute zu den gefährdeten Tierarten. Im Kakadu National Park allerdings ist die Umgebung ideal für die Ansprüche der Tiere und die Chancen stehen gut, dass man hier einen Jabiru beobachten kann.

 

Allein durch ihre Größe fallen sie auf. Die Störche werden bis zu 1,20 m groß, ihre Flügelspannweite beträgt etwa 2,60 m und der Schnabel ist bis zu 30 cm lang. Der Jaribu hat ein überwiegend weißes Gefieder, Hals, Kopf und Schnabel sind schwarz. Beim weiblichen Storch sind die Augen gelb, das Männchen dagegen hat dunkle Augen. Die eher scheuen Tiere leben gerne in Feuchtgebieten, sie sind oft am Rande von Seen und Lagunen anzutreffen, von daher ist der Kakadu National Park mit all seinen Flussläufen und Billabongs perfekter Lebensraum für die australischen Störche. Der Jaribu ernährt sich von allem, was in Sumpfgebieten zu finden ist: Fisch, Insekten, Frösche, zum Teil auch von Reptilien und kleinen Säugetieren.