Neuigkeiten

20.12.2017 14:31

Touristin wird beim Filmen von Krokodil angegriffen

Beobachten Sie auch gerne Tiere? Dass man dabei nicht alles um sich herum vergessen darf, mussten jetzt zwei Frauen am eigenen Leib erfahren.

Weiterlesen …

11.12.2017 11:53

Aboriginal Art in München

Malend und singend die Welt erklären

Weiterlesen …

Sydney-Blog

11.12.2017 11:15 von Barbara Barkhausen

Mit dem Kinderwagen durchs Outback

Das heiße Outback Australiens kann lebensgefährlich sein. Doch eine Familie aus Sydney durchquerte es nun zu Fuß mit der einjährigen Tochter im Kinderwagen. Familienabenteuer oder einfach nur unverantwortlich?

Weiterlesen …

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Beeindruckende Sandsteinschlucht - Kings Canyon im Northern Territory

 

Nur ca. drei Autostunden nördlich des Uluru im Northern Territory liegt der Watarrka National Park mit dem gewaltigen Kings Canyon. Es ist der größte Canyon Australiens mit bis zu 300 Meter hohen Felswänden. Die spektakuläre Sandsteinschlucht kann man gut zu Fuß erkunden.

 

Es gibt zwei Routen durch den Canyon. Der ca. 2,6 km lange Kings Creek Walk führt am Boden der Schlucht zu einem schönen Aussichtspunkt und dauert ungefähr eine Stunde. Einen noch besseren Eindruck von der gewaltigen Schlucht bekommt man beim Kings Canyon Serpentine Walk, der über die Plateaus führt. Hier bieten sich sensationelle Ausblicke. Der Aufstieg ist hart und man sollte sich Zeit nehmen, aber einmal oben angekommen ist der Weg einfach zu gehen und die unglaubliche Aussicht auf die weite Landschaft ist den anstrengenden Aufstieg auf jeden Fall wert. Aufgrund der Hitze sollte man möglichst früh morgens den ca. 6 km langen Rundweg starten. Ein Tipp, den die australischen Reiseführer gerne geben, ist, sich auf den Bauch zu legen und vorsichtig nach vorne vorzurobben. So kann man einen Blick in die Tiefe werfen, ohne Gefahr zu laufen einem Schwindelanfall zu erleiden und womöglich zu fallen.

 

Ein toller Kontrast zu dem zum Teil sehr kargen roten Felsgestein ist der so genannte Garden of Eden, eine grüne Oase am Fuße des Canyons. Ein echtes Naturparadies, das dank der nie versiegenden Wasserlöcher zu einer Badepause einlädt. Etwa sieben Kilometer vom entfernt Watarrka National Park befindet sich das Kings Canyon Resort, das Unterkünfte für alle Preiskategorien bietet: vom Zeltplatz bis zum Luxuszimmer. Wer im Red Center unterwegs ist, sollte unbedingt einen Abstecher zum Kings Canyon einplanen.