Neuigkeiten

10.11.2017 06:02

Remembrance Day in Australien

Der 11. November ist in Australien ein besonderer Tag. Anders als in Deutschland, wo an diesem Tag um 11:11 Uhr die fünfte Jahreszeit beginnt, steht Down Under um 11 Uhr für zwei Minuten still.

Weiterlesen …

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

23.10.2017 11:04 von Barbara Barkhausen

Mit 103 Jahren täglich zur Arbeit

David Goodall ist Australiens ältester Wissenschaftler. Der Botaniker arbeitet nach wie vor an einer australischen Universität, und das obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr bezahlt wird. Allerdings gönnt sich der 103-Jährige ein Drei-Tage-Wochenende. Als die Universität ihn vor einem Jahr in den Ruhestand zwingen wollte, kämpfte er um seinen Job – und gewann.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Mackay

In Australien punkten nicht nur die großen Städte mit prächtigen Bauwerken. Auch in vielen kleineren Orten stehen hübsche Gebäude, wie etwa in Mackay, Queensland, wo die Häuser im viktorianischen Stil geprägt sind. Die imposanten Bauwerke mit den vielen verspielten Ornamenten in den Mauern kann man vor allem gut beim Gang über die Victoria Street betrachten.
 
Die Häuser stammen noch aus der Zeit um 1900, als der umliegende Zuckerrohranbau seinen Höhepunkt erreichte. Mackay ist nämlich nicht nur städtetechnisch interessant, sondern auch landwirtschaftlich. Zahlreiche Zuckerrohrfelder umgeben den Ort. Gut ein Drittel des australischen Zuckers wird hier produziert, weswegen die Stadt auch als "Zuckerhauptstadt" bekannt ist. Für Interessierte bieten einige Farmen Führungen an, bei denen die Verarbeitung erklärt wird (siehe unten).
 
Mackay befindet sich etwa in der Mitte zwischen Cairns und Brisbane und ist auch bei Touristen, die weder an Zucker noch Architektur interessiert sind, ein beliebter Zwischenstopp. Für einen längeren Aufenthalt locken das beliebte Great Barrier Reef und die idyllischen Whitsunday Islands.
 
Außerdem befindet sich nur etwa 80 Kilometer von Mackay entfernt Queenslands größter Nationalpark. Im Eungella Nationalpark laden imposante Wasserfälle, über 1.200 Meter hohe Berge und scheue Tiere - beispielsweise das Schnabeltier - zum Entdecken des Gebiets ein. Doch Vorsicht! In der Regenzeit kann es passieren, dass man über überflutete Brücken fahren muss, um ans Ziel zu kommen.
 
Auch wenn das schon genügend Gründe wären, um die Mackay Region zu erkunden, sollte dieser letzte Fakt nicht verschwiegen werden: Hier beträgt die Jahresdurchschnittstemperatur angenehme 23°C!
 
Polstone Zuckerrohr-Farm, 85 Masotti`s Rd, Homebush, Mackay 4737, Australien. Telefon: +61 7 4959 7298.
Führungen am Montag, Mittwoch und Freitag um 13:30 Uhr (Juni bis November)

 

Bild: C.mcintyre01