Neuigkeiten

10.11.2017 06:02

Remembrance Day in Australien

Der 11. November ist in Australien ein besonderer Tag. Anders als in Deutschland, wo an diesem Tag um 11:11 Uhr die fünfte Jahreszeit beginnt, steht Down Under um 11 Uhr für zwei Minuten still.

Weiterlesen …

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

23.10.2017 11:04 von Barbara Barkhausen

Mit 103 Jahren täglich zur Arbeit

David Goodall ist Australiens ältester Wissenschaftler. Der Botaniker arbeitet nach wie vor an einer australischen Universität, und das obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr bezahlt wird. Allerdings gönnt sich der 103-Jährige ein Drei-Tage-Wochenende. Als die Universität ihn vor einem Jahr in den Ruhestand zwingen wollte, kämpfte er um seinen Job – und gewann.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Im Westen viel Neues

17.07.2017 09:56 von Redaktion

Perth boomt(Perth von Pedro Szekely, cc by-sa 2.0)

 

Das touristische Angebot in Westaustralien wächst immer weiter. Denn vor allem Perth boomt: Seit 2012 haben in der sonnigsten Metropole Australiens 20 neue oder sanierte Hotels (wieder-)eröffnet. In den nächsten vier Jahren werden 16 weitere neue oder umgebaute Hotels entstehen. Dabei geht es sowohl um Qualität als auch Quantität. Das Angebot reicht von kleinen Boutique-Hotels über Luxus-Unterkünfte wie zum Beispiel dem Ritz-Carlton, das in Perth nach zehnjähriger Abwesenheit vom australischen Markt wieder ein Haus eröffnet, bis hin zu Ketten mit großen Namen wie dem Westin im östlichen CBD und den drei Hotels der DoubleTree-Gruppe. Hinzukommen jede Menge neue Bars und Restaurants sowie ein lebendiger Kulturbetrieb. Die neue Dynamik in der Stadt, die regelmäßig in die Top 10 der lebenswertesten Städte weltweit gewählt wird, kommt bei Besuchern gut an.

 

Neue Touren und Anbieter im ganzen Bundesstaat

Auch im restlichen Bundesstaat nimmt das Angebot an Unterkünften und Touren stetig zu. Viele westaustralische Anbieter haben neue Touren ins Programm aufgenommen, neue Firmen etablieren sich am Markt:

 - An beliebten Aussichtspunkten gibt es neue Plattformen. Der Lookout an The Gap & Natural Bridge in Albany hat bereits eröffnet, im Kalbarri Nationalpark sollen die beiden „Skywalks“, die mehrere Meter in die Schlucht hineinragen werden, Ende 2017 eröffnen.

 - Das Angebot an Erlebnissen mit Ureinwohnern vervielfältigt sich weiter, so ist in Perth zum Beispiel die Derbal Yerrigan Cruise in Begleitung eines Aboriginal Guides neu, Koomal Dreaming hat ein Schwesterunternehmen – Cape Cultural Tours – gegründet und mit Njaki Njaki Aboriginal Cultural Tours gibt es im Goldenen Outback ebenfalls einen neuen Anbieter.

 - Für Fans von Walbeobachtungstouren hat Whale Watch WA gleich zwei neue Touren im Programm, eine Tour zu den Blauwalen vor der Küste von Perth und ab 2018 dann auch eine Tour zu den Orcas am Bremer Bay Canyon, einem marinen Hotspot, der erst vor wenigen Jahren entdeckt wurde.

 

Steigende Besucherzahlen in Westaustralien

Derartig viele Neueröffnungen und Inbetriebnahmen kommen natürlich nicht von ungefähr, sondern ist der steigenden Nachfrage und den hohen Besucherzahlen zu verdanken: Zwischen März 2016 und März 2017 stieg die Zahl der internationalen Besucher in Westaustralien um 9,1 Prozent. Insgesamt kamen 953.800 Gäste aus aller Welt. Aus Deutschland waren es 37.400 Gäste und damit 7,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Dreijahresmittel sind es sogar 10 Prozent mehr Besucher aus Deutschland.

 
 
Quelle: Tourism Western Australia



Zurück