Neuigkeiten

20.12.2017 14:31

Touristin wird beim Filmen von Krokodil angegriffen

Beobachten Sie auch gerne Tiere? Dass man dabei nicht alles um sich herum vergessen darf, mussten jetzt zwei Frauen am eigenen Leib erfahren.

Weiterlesen …

11.12.2017 11:53

Aboriginal Art in München

Malend und singend die Welt erklären

Weiterlesen …

Sydney-Blog

11.12.2017 11:15 von Barbara Barkhausen

Mit dem Kinderwagen durchs Outback

Das heiße Outback Australiens kann lebensgefährlich sein. Doch eine Familie aus Sydney durchquerte es nun zu Fuß mit der einjährigen Tochter im Kinderwagen. Familienabenteuer oder einfach nur unverantwortlich?

Weiterlesen …

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Trichternetzspinne

Es hält sich hartnäckig Gerücht, dass es in Australien nur so an giftigen Spinnen wimmelt. Dabei stellen von den 1.400 australischen Spinnenarten nur die Redbacks und die Trichterspinnen  eine Gefahr dar: Die Trichternetzspinne  hat eine große Ähnlichkeit mit der Vogelspinne, beide Arten sind sehr groß und von dunkler Farbe, die Trichternetzspinne hat allerdings weniger stark behaarte Beine.

 

Trichternetzspinnen haben eine, die Beine nicht mit eingerechnet, Körperlänge von 1,5 bis 4,5 cm. Die Weibchen sind deutlich größer als die Männchen, allerdings ist das Gift der Männchen vier bis sechs Mal stärker. Leider sind diese für den Menschen gefährlichen Spinnen weniger im Buschland vertreten, sondern sind vor allem im Großraum Sydney. Ihre trichter- oder röhrenförmigen Netze legt die Funnel-Web an feuchten, kühlen Stellen auch in Häusern an. Swimming-Pools sind ebenfalls ein beliebter Aufenthaltsort. Ein Biss dieser Spinne kann für den Menschen tödlich sein, während sich das Gift bei Hunden oder Katzen kaum entfaltet.

 

1980 wurde ein Gegengift entwickelt und seitdem ist es zu keinem Todesfall mehr durch einen Biss der Trichternetzspinne gekommen. Mit ein wenig Aufmerksamkeit ist die Gefahr ohnehin gering.